JENS WIMMERS BOOGIE TRIO

Swingender Boogie Woogie

Do 22. September 2016 | 18.30 Uhr
Jens Wimmers ist Jazz-Musiker durch und durch. Gern gibt er Anekdoten und Wissenswertes über den Jazz zum Besten – jedoch überzeugt die Band durch virtuose Fingerakrobatik die durch swingendes Fingerspitzengefühl absolut getoppt wird. Es wird feinster Boogie Woogie aus den 20er und 30er Jahren geboten. Piano, Kontrabass und Schlagzeug begeben sich auf die musikalische Zeitreise nach Chicago, Kansas City und New York. Die Neue CD: "Basement Boogie - live" ist seit Mai 2016  erhältlich. Gut so!
AK: 6,-



QUARTETTO VIERKLANG

Anything goes  - Pop, Jazz und Soul

Do 29. September 2016 | 18.30 Uhr
Ausgewählten Klangperlen des Jazz gibt das Quartett ein modernes, eigenes Gesicht und wunderschöne Lieblings-Popsongs, mal sanft und ernst, im nächsten Augenblick wieder lässig-nonchalant interpretiert: An diesem Abend wird der Musikhimmel der Grünen Halle neu besternt! Das Quartetto Vierklang um Sängerin Sabine Seide widmet sich den schönsten Liebesliedern des Pop, Jazz und Soul; stets mit angemessener Dramatik, aber natürlich nicht ohne die nötige Portion Humor. Sabine Seide Gesang schafft scheinbar mühelos ebenso vielfältige wie schwerelose Klangnuancen und Emotionen zu zaubern. Bekannte Namen wie Seal, Bob Marley oder John Mayer treffen sanft auf old fashioned Jazzgrößen wie Nat King Cole, Frank Sinatra und Cole Porter. Anything goes!
AK: 9,-



KARL SCHLOZ und
die BASEMENT BAND

Guitarist/Singer/Songwriter

Do 06. Oktober 2016 | 18.30 Uhr
Karl Schloz ist ein wunderbarer Gitarrist. Die Liste der sehr bekannten Musiker, mit denen er aktuell zusammenarbeitet, ist lang: Till Brönner, Thomas Quasthoff,  Barbara Schöneberger…  In einem Vorort von St. Louis, Missouri, USA, wurde Karl Schloz 1971 geboren. Der mittlerweile fünfunddreißigjährige erinnert sich: „Meine früheste Erinnerung an Musik überhaupt ist die an meinen Vater. Er hörte immer Country Musik aus dem Radio... Im Wohnzimmer spielten meine Schwestern unterdessen ihre Eagels-Platten. Erst mit vierzehn hörte ich Miles Davis’ Four and More und begeisterte mich von diesem Moment an für Jazz.“ Die unvergleichliche Musikalität der Band fusst auf einem denkbar breiten stilistischen und spieltechnischen Hintergrund. Da lässt sich trefflich „songwriten und singen“.
AK: 9,-



MARKUS SCHIEFERDECKER

„All about that Bass“ –
im Rahmen des Festivals Fürther JazzVariationen

Di 25. Oktober  2016 │ 19.30 Uhr
Schieferdecker, der bereits mit so manchem Weltstar auf der Bühne gestanden und viele Preise gewonnen hat, braucht sich hinter diesen längst nicht mehr zu verstecken. Sein neuestes Projekt „Asteroid 7881“ ist eine spannend unterhaltsame Weltraum-Abenteuerreise zwischen zeitgenössischem Jazz und dem Klangkosmos klassischer Musik. Zu erwarten ist eine spannende unterhaltsame Abenteuerreise zwischen zeitgenössischem Jazz und dem Klangkosmos barocker Musik. Der Asteroid 7881 ist nach dem Barock-Kirchenmusiker, Organisten, Komponisten Johann Christian Schieferdecker (1679 -1732) benannt. Musik und der Griff nach den Sternen ist archetypisches, generationsübergreifendes Leitmotiv und Erkennungszeichen der Familie Schieferdecker. Kein Wunder also, dass der Komponist, Bandleader und Jazzbassist Markus Schieferdecker bei seinem Projekt ASTEROID 7881 die Musik seines musikalischen Urahn Johann Christian Schieferdecker auf seine ureigene jazzige Weise bearbeitet.
VVK: 14,- erm. 11,-    AK: 19,- erm. 16,-
Vorverkauf ab Ende September im Café der Grünen Halle
sowie im Kulturforum Fürth.


Eventlocation und Veranstaltungen in Fürth, Nürnberg, Erlangen
Eventlocation für ihre Veranstaltungen in Fürth:
Hallenvermietung, Catering, Eventtechnik, Services...



Ideal für Feiern, kleine Veranstaltungen und Geburtstage:
Café am Südstadtpark

Angebote - Tageskarte



Espresso- & Eisbar:
Caféspezialitäten und Dolci




Café am Südstadtpark

Kuchen, Torten,
Gebäck, Mittagstisch
T 0911 97 92 34 76
TAGESKARTE



 

GRÜNE HALLE
Krautheimer Str. 11
90763 Fürth
Anfahrt